Wolf Haas | MÜLL

24,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Roman – Krimi mit schrägem Schmäh und hinterfotzigem Humor


Wolf Haas
Hoffmann und Campe
2022, 288 Seiten, gebunden, Deutsch  

ISBN 978-3455014303

Beschreibung

MÜLL
RomanKrimi mit schrägem Schmäh und hinterfotzigem Humor
Wolf Haas
Hoffmann und Campe
2022, 288 Seiten, gebunden, Deutsch  

ISBN 978-3455014303


Der neue Fall für Simon Brenner, wieder ein super Krimi mit schrägem Schmäh und hinterfotzigem Humor.
Und wie in allen Brenner-Romanen nutzt Wolf Haas auch in „Müll“ den Krimi dazu, um aktuelle gesellschaftliche Themen zu beleuchten. Spannend, blitzgescheit, hinterfragend, humorvoll – typisch Brenner und typisch Wolf Haas.

Seit vielen Jahren sind die Brenner-Krimis von Wolf Haas Kult. Jetzt ist zur Freude seiner Fans der neue Krimi mit dem Titel „Müll“ erschienen – und schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste (11/2022). Im neuen Buch begleiten wir Simon Brenner in das „Altstoffsammelzentrum“ bzw. auf die Müllkippe, die in Wien allgemein „Mistplatz“ genannt wird.

Da es mit der Privatermittlung nicht so gut läuft, muss sich Brenner anders durchwurschteln und arbeitet nun als „Mistler“. Auf den Wiener Mistplätzen herrscht eine strenge Ordnung. Es wird akkurat getrennt nach Sortenreinheit: „Es gibt für alles eine eigene Wanne, Bauschutt, Wellpappe und und und.“

Und plötzlich ist dann was passiert: „Die ersten Leichenteile sind in der Wanne 4 aufgetaucht. Also ein Knie war das Erste, ist ja eh alles in der Zeitung gestanden, muss ich jetzt nicht so im Detail. In Wanne 4 gehört kein Knie hinein, weil Wanne 4 nur Sperrmüll. Der Udo hat gesagt, ich kann ihn namentlich erwähnen, weil den kennt ja eh jeder, seit sein Foto mit dem Knie in der Zeitung war …“

Schnell tauchen in anderen Wannen weitere Leichenteile auf, die entgegen der Trennordnung und zum Ärger der Müllmänner, alle nicht korrekt entsorgt wurden. Nur vom Herz des zerlegten Toten fehlt jede Spur. Die Kripo ist ratlos. Doch zum Glück ist unter den Müllmännern ein Ex-Polizist, der nicht nur das fehlende Herz samt Begleitschreiben findet, sondern auch nie vergessen hat, was man bei Mord bedenken muss…

Und damit steckt Simon Brenner nicht nur in seinem neunten Fall, sondern auch bis zum Hals im moralischen Unrat der Metropole Wien.