Lisa Taddeo | Three Women – Drei Frauen (TB)

12,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Provokanter SPIEGEL-Bestseller über Lust und Liebe – jetzt im Taschenbuch


Lisa Taddeo
Übersetzung: Maria Hummitzsch
Piper Verlag
2021, 5. Aufl., 416 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3492317917

Beschreibung

Three Women – Drei Frauen
Provokanter SPIEGEL-Bestseller über Lust und Liebe – jetzt im Taschenbuch

Lisa Taddeo
Übersetzung: Maria Hummitzsch
Piper Verlag
2021, 5. Aufl., 416 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3492317917


Furioses literarisches Aufbegehren
Der internationale Bestseller über weibliche Lust, Selbstbestimmung und die Welt nach ‘#MeToo’

Drei Frauen, drei Geschichten, drei Beziehungen: Lisa Taddeo hat eine der wichtigsten Bestandsaufnahmen über die Fragilität des Feminismus und starkes weibliches Begehren geschrieben. Wie weit ist die sexuelle Befreiung tatsächlich gekommen, wenn der Alltag in der Ehe jede Lust an der Lust erstickt? Warum arbeitet sich die Gesellschaft weiterhin an ihrer Misogynie ab, wenn die MeToo-Debatte den Spieß längst umgedreht haben sollte? Und wann beginnt sexuelle Gewalt gegen Frauen?

Lisa Taddeo kratzt mit ‘Three Women – Drei Frauen’ am Glanz der Gleichberechtigungsillusion und hinterfragt das Fundament des neuen Feminismus. Schonungslos zerlegt sie rosige Vorstellungen über Beziehungen, Ehe und weibliche Lust. Und lässt doch immer wieder die Hoffnung aufscheinen, dass ein Begehren auf Augenhöhe möglich ist.

Das fulminante Debattenbuch über Feminismus als Zweikampf.
Seine literarische Kraft und radikale Ehrlichkeit hat ‘Three Women – Drei Frauen’ aus dem Stand zu einem internationalen Bestseller und zur wichtigsten Neuerscheinung 2020 gemacht.

Lisa Taddeo zeigt die Realität jenseits von ‘#MeToo’ und gibt der Sexismusdebatte mit ihrem New York Times-Bestseller einen völlig neuen Dreh.
Mit bisher über 70.000 verkauften Exemplaren in Deutschland ist ‘Three Women – Drei Frauen’ nicht nur ein Nummer 1-SPIEGEL-Bestseller. Es ist ein Aufschrei, dem sich niemand entziehen kann.


„Ein journalistisches Bravourstück, in dem es zwar vordergründig um Sex geht, das aber im Kern von universellen Sehnsüchten handelt und von all den zählebigen Widerständen, die dem Verlangen entgegenstehen.” (Vogue)

„Ein viel diskutierter Bestseller über drei Frauen, der ebenso begeistert wie verstört. (…) Ihr Buch liest sich wie Literatur, als säße [Lisa Taddeo] im Kopf der Frauen.” (Welt am Sonntag)

„Spannungsfaktor: Hoch.” (Stuttgarter Zeitung)

„Ein Buch wie ein animalischer Schrei, unerträglich gut geschrieben.” (Cicero)

„(Lisa Taddeos) Schreiben entfacht einen starken Sog – und unseren Voyeurismus.” (ARD – ttt)

„Oft schwer zu ertragen, aber erstaunlich gut zu lesen.” (Gala)

„’Three Women’ wurde im letzten Jahr sowohl in den USA als auch in Großbritannien gelesen wie blöd. Das wird auch daran liegen, dass es eine gut geschriebene, dramaturgisch geschickt arrangierte Geschichte erzählt, besonders aber daran, dass diese Geschichte vom weiblichen Begehren handelt, von Liebesbeziehungen, von Sex.” (Hamburger Abendblatt)

„Die Leser begehren, verlangen, trauern, hoffen, lieben mit den drei Frauen. Dieses Buch ist so wahr und dadurch so hart, dass man nicht aufhören kann, es zu lesen.” (Spiegel)