Donna Leon | Milde Gaben – SPIEGEL Platz 5

25,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Commissario Brunettis einunddreißigster Fall

Voraussichtlich lieferbar ab 07.06.2022


Donna Leon
Übersetzung: Werner Schmitz

Diogenes Verlag
2022, Roman, 352 Seiten, Leinen
ISBN 978-3257071900

Beschreibung

Milde Gaben
Commissario Brunettis einunddreißigster Fall
Voraussichtlich lieferbar ab 07.06.2022

Donna Leon
Übersetzung: Werner Schmitz

Diogenes Verlag
2022, Roman, 352 Seiten, Leinen
ISBN 978-3257071900


„Milde Gaben“ ist der 31. Venedig-Krimi von Bestsellerautorin Donna Leon um ihren berühmten Commissario Brunetti.

 

In „Milde Gaben“ muss Commissario Brunetti einen schmalen Grat zwischen Legalität und Loyalität beschreiten, um einmal mehr Doppelmoral und kriminelle Machenschaften in Venedigs schöner Scheinwelt zu enttarnen.
 
Milde Gaben und eine Schwärmerei aus Brunettis Vergangenheit
Elisabetta Foscarini, eine Jugendfreundin von Brunetti, taucht eines Tages in der Questura auf. Brunettis Empfindungen bei diesem Wiedersehen sind zwiespältig. Denn es ruft  Erinnerungen an bittere Zeiten in seiner Jugend im Commissario wach. Elisabetta war Tochter wohlhabender Eltern, er der Sohn einer Familie, die wegen der Krankheit des Vaters lange auf „milde Gaben“ anderer angewiesen war.
 
Elisabettas Eltern unterstützten die Brunettis eine Zeit lang und es entstand eine Teenagerfreundschaft zwischen Guido und Elisabetta. Doch die gesellschaftlichen Gräben zwischen den Familien waren letztendlich zu groß, ihre Lebenswege trennten sich wieder und sie hatten sich irgendwann aus den Augen verloren. Als Brunettis Jugendschwarm, immer noch eine Schönheit, nun nach vielen Jahren in die Questura kommt und den Commissario unter vier Augen sprechen will, ist Brunetti klar, dass sie nicht über die „guten alten Zeiten“ mit ihm plaudern will, sondern seine Hilfe braucht.
 
„Milde Gaben“ und doppelbödige Moral in Donna Leons 31. Brunetti-Krimi
Brunetti hatte noch mitbekommen, dass Elisabetta einen reichen venezianischen Unternehmer geheiratet und eine Tochter bekommen hatte. Und um sie, Flora, mittlerweile selbst eine erwachsene Frau mit Familie, geht es bei Elisabettas Anliegen. Sie ist sich sicher, dass Flora und ihr Mann in Gefahr sind. Sie bittet Brunetti, verdeckt zu ermitteln, um herauszufinden, wer die Familie ihrer Tochter bedroht.
 
Nur: konkrete Tathinweise fehlen, Elisabettas Sorge stützt sich auf eine Aussage ihres Schwiegersohns. Aber wer sollte einer Tierärztin Böses wollen und einem Buchhalter, der für eine wohltätige Stiftung gearbeitet hat? Schon will Brunetti das Ganze als übertriebene mütterliche Sorge abtun, da kommt es zu einem Überfall, der menschliche Abgründe offenbart.
 
In „Milde Gaben“ läuft Kultkommissars Brunetti läuft wieder zur Höchstform auf
Guido Brunettis Hilfsbereitschaft und ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sind bekannt. Diese Charaktereigenschaften aber drohen ihm in „Milde Gaben“ zum Verhängnis zu werden. Was als Freundschaftsdienst beginnt, beschäftigt schon bald die halbe Questura. Und zwar undercover. Eine klare Gesetzesüberschreitung lässt sich nicht finden. Noch nie fiel es schwerer, einen Täter dingfest zu machen. Doch Brunettis Gespür für die Grauzonen des menschlichen Verhaltens führt schließlich auf eine vielversprechende Fährte.
 
Ein neuer hochspannender und überraschender Krimi in bester Leon-Qualität! Brunetti, sein Team und Venedigs dunkle Seiten warten auf Sie – bestellen Sie „Milde Gaben” von Donna Leon jetzt schon hier online.